Individualbegleitung

Die Begleitung von Kindern mit speziellem Förderbedarf an Kindergarten, Kindertagesstätte, Krippe, Hort, HPT/Heilpädagogischer Tagesstätte, SVE/Schulvorbereitender Einrichtung o. ä. wird als Individualbegleitung bezeichnet und ermöglicht die Teilhabe und Teilnahme in genannten Einrichtungen.

Begleiterin spielend mit Jungen

Voraussetzung für den Einsatz von Individualbegleitern und Individualbegleiterinnen ist die Zusage eines öffentlichen Trägers der zuständigen Eingliederungshilfe bzw. der Leistung zur Teilhabe an Bildung. Dies wird in Umfang, Art und zeitlichem Rahmen individuell angesetzt.

Individualbegleiter können, je nach dem speziellen Bedarf des Kindes, ausgebildete und qualifizierte Fachkräfte als auch - von uns eingehend angeleitete, unterwiesene und möglichst genau auf Ihr Kind abgestimmte - Hilfskräfte sein und begleiten das anvertraute Kind bei allen Aktivitäten und dem ganzen Tun innerhalb der Einrichtung. Die Unterstützung des Kindes bei der Orientierung im Alltag oder bei anfallenden pflegerischen Momenten während des Besuchs der Einrichtung gehören auch zu den Tätigkeiten der Individualbegleitung.

Die Individualbegleitung, in direkter Verbindung mit inklusiver Frühpädagogik, soll Kindern mit Förderbedarf die Teilnahme und Teilhabe innerhalb der angedachten Einrichtung möglich machen und unterstützend darauf einwirken.
Dieser Bereich der Inklusion ermöglicht dem Kind mit Beeinträchtigung gemeinsam mit nicht beeinträchtigten Kindern in Kita, HPT o. ä. zu sein und mit anderen spielen und Freunde finden zu können. All das gibt Sicherheit und Selbstvertrauen auf das zu, was im Leben kommen mag.

Der Begriff Inklusion bedeutet einbeziehen. Jedem Menschen soll von Anfang an die Möglichkeit gegeben werden, dass ihm eine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft und auch bei Beeinträchtigungen uneingeschränkter Zugang zu möglich ist.
UN-Behindertenrechtskonvention

Häufige Beeinträchtigungen

  • Körperliche, geistige und seelische Beeinträchtigung (organische Schädigungen, chronische Krankheiten, auch Mehrfach- und Schwerstbehinderungen)
  • ADS / ADHS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom / Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung)
  • Autistische Spektrum-Störung (Asperger-Syndrom, frühkindlicher Autismus, autistische Züge, Autismus-Syndrom, Atypischer Autismus)
  • Sprachstörung
  • Entwicklungsstörung
  • Zwangsstörung, Auditive Wahrnehmungsstörung, sozio-emotionale Problematik, Depressionen
  • Legasthenie, Dyskalkulie
  • Down-Syndrom
  • Epilepsie, Diabetes
Jungen spielend in Betreuung

Vorrangige Aufgaben der Individualbegleitung

Die Aufgaben innerhalb der Individualbegleitung sind vielfältig und oftmals sehr vielschichtig und auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes anzupassen.

Wesentliche Aufgaben auf die wir sehr achten:

Begleiterin desinfiziert Kind die Haende
Begleiterin kuemmert sich um Maedchen im Rollstuhl

Unsere Leistungen für Sie und Ihr Kind bei der Individualbegleitung

Maedchen mit angemalten Haenden